Teilen:


Deutschsprachige Modellbau-Magazine sind leider rar gesäht. Bei den englischsprachigen sieht es da schon anders aus. Hier ist die Auswahl unweit größer. Eines dieser englischsprachigen Magazine, welches sich auf dem Markt platziert hat, ist ABRAMS SQUAD. Dieses Magazin widmet sich modernem Militärgerät und wird von PlaEditions produziert und vertrieben. In die aktuelle Ausgabe, die Nummer 17, werde ich nun mal hineinschauen…

Im Überblick

Das englischsprachige im DIN-A4-Format daherkommende Magazin ist laut Verlag das einzige in der Welt, was sich modernem Militärgerät im Modellbau widmet. Nach meiner Recherche ist dies auch so. Inhaltlich wartet das Magazin mit Step by Step Artikeln von namhaften Modellbauern auf, welche den Bau, die Bemalung oder auch das Altern von modernem Militärmodellen zeigen. Soweit nichts Neues. Weiterhin gibt es Reviews und Neues aus der Modellbauszene.

Inhalt

Die aktuelle 72 Seiten fassende Ausgabe, inzwischen die siebzehnte, zeigt auch diesmal Infos und Bauberichte eines bunten Straußes an modernen Militärmodellen. Dazu enthält die Ausgabe folgendes:

  • Commander’s Display Unit
  • Remote Thermal Sight
  • M-ATV in the NATO Style!
  • BTR-80 Mean Green War Machine
  • Eitan New wheeled heavy APC for the IDF?
  • ZSU-23-4M Shilka Rebellious
  • Leopard 1A5DK The Hooligan Basher
  • Iran Museum
  • Turret Basket

Commander’s Display ist die Rubrik, die Neues, Reviews aus dem Bereich Modelle, Zubehör und Bücher enthält.

Die neuen Abrams Modelle von Academy und Rye Field Models stehen im Mittelpunkt von Remote Thermal Sight. Pere Pla und Nacho Inigo zeigen hier einen Build Review, der aus zahlreichen Bildern und informativem Text besteht.

Alexander Pedan, ein russischer Modellbauer, zeigt den Bau eines M-ATV, diesmal nicht in sandbeige sonder in NATO-Dreifarbtarn. Auch hier wechseln sich Bilder vom Bau mit informativem Text des Autors ab.

Der BTR-80 ist das Objekt, um den sich der nächste Artikel dreht. Manuel Reinher zeigt hier seine Interpretation dieses russischen Radpanzers. Step by Step und illustriert durch Fotos nimmt er den Leser in seinem Bau mit.

Lt. Col. Michael Mass gibt im nächsten Abschnitt eine Einführung in das neue geschützte Personentransport-Fahrzeug, den Eitan, der israelischen Armee (IDF).

Um den Bau des ZSU-23-4M Shilka geht es im nächsten Artikel von Lukasz Orczyc-Musialek. Er zeigt recht eindrucksvoll seine Detaillierung, Alterung und spezielle Effekte.

Als nächstes folgt der Bericht zum Bau des Leopard 1A5DK von Mark Chisholm. Hier erhält der Leser Einblick über die Materialschlacht des Autors sowie seine Vorgehensweise zum Bau dieses interessanten Modells.

Eine Vorstellung des Holy Defence Museum of Teheran ist dem vorletzten Abschnitt zu entnehmen.

Turret Basket steht für das Ende des Magazins. Hier erhält der Leser einen Ausblick auf die nächste Ausgabe sowie Neuvorstellungen kommender Modelle.

Durchgeblättert

Beispielseiten:

Fazit

ABRAMS SQUAD widmet sich ausschließlich modernem Militärgerät, was definitiv ein Alleinstellungsmerkmal dieses Magazins ist. Die vorliegende Ausgabe enthält eine bunte Mischung an Artikeln mit zahlreichen Farbfotos. Informativ und vom Layout interessant und ansprechend gestaltet weiß dieses Magazin zu gefallen. Lesenswert!


Produktinformation

Serie: ABRAMS SQUAD
Ausgabe: 17
Verlag: PlaEditions – http://www.plaeditions.com/
Format: 72 Seiten, Farbe, DIN-A4
Preis: 9,- Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an PlaEditions für die Bereitstellung des Belegexemplares.

PlaEditions: ABRAMS SQUAD – Issue 17
Markiert in: