Teilen:



Während Corona ist alles anders. So auch bei Tankograd und der Ausgabe 3 der Militärfahrzeug. Dennoch liegt sie auf meinem Tisch und auch diesmal freue ich mich auf die themenreiche Zeitschrift der unterschiedlichen Autoren. Ich bin auf den Inhalt gespannt und nehme sie gerne in diesen ungewöhnlichen Zeiten mit. Also, auf geht’s!

Im Überblick

Da ist sie, die Ausgabe 3 der Quartalszeitschrift Militärfahrzeug für das Jahr 2020. Auch in dieser ungewöhnlichen Zeit ist auf die Auslieferung als Abonnent Verlass. Im Zeitschriften-Handel wird man diese allerdings vergeblich suchen. Dazu das Statement des Verlegers:

Wie gewohnt auch diese Ausgabe im DIN A4-Druckformat. Durchgehend mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos bebildert, liegen die Texte durchweg in deutscher Sprache vor. Die Anzahl der Seiten ist allerdings weniger wie gewohnt: 48 + 4 Seiten.

Inhalt

Inhaltlich umfasst die mir vorliegende Ausgabe 3/2020 folgende Themen:

  • Einheiten der Bundeswehr: Gebirgspanzerbataillon 8
  • US Army: Bavarian School Bus
  • Waffensysteme der Bundeswehr: DUKW und LARC – Amphibische Gruppe Bw
  • Deutsche Rüstungsprodukte Heer: WISENT ARV und AEV
  • Nationale Volksarmee: Radzugmaschine Tatra 141
  • Museen & Events: Von Mäusen und Patrioten
  • Kaiserliche Armee / Wehrmacht: 37 cm Eisenbahn-Haubitze
  • US Army: Domino-M60A3
  • NATO-Militärfahrzeuge: Pantserwielvoertuig BOXER
  • Fahrzeugtechnik: Raketenjagdpanzer JAGUAR in Österreich
  • Neues aus der Industrie: Neuer San-EAGLE 6×6 für die Bundeswehr

Die Ausgabe beginnt diesmal mit der bereits oben abgebildeten wichtigen Mitteilung des Chefredakteurs an seine Leser.
Weiter geht es mit dem Gebirgspanzerbataillon 8, dem einzigen Panzerbataillon unter dem Edelweiß. Ralph Zwilling beschreibt hier die interessante Geschichte dieses Verbandes sowie die Gliederung in der Heeresstruktur HEER2011. Er beschreibt die Ausstattung des Verbandes und liefert die passenden Einsatzfotos mit informativen Bildunterschriften.

Um den „Bavarian School Bus“ geht es im nächsten Artikel von Jochen Vollert. Er bechreibt die Nutzung von U.S. Militärgerät, welches u.a. in Bayern zum Schulbus umgebaut wurde. Dazu historische Aufnahmen.

Peter Blume widmet den nächsten Artikel den DUKW & LARC. Er geht auf die Nutzung dieser Amhibienfahrzeuge in der amphibischen Gruppe der Bundesmarine ein und beschreibt die einzelnen Fahrzeuge. Dazu erhält der Leser historische Fotos dieser exotischen Fahrzeuge mit weiteren Informationen.

Im nächsten Artikel unter dem Titel Wisent ARV und AEV geht Walter Böhm auf den Bergepanzer Wisent ARV und den Pionierpanzer Wisent AEV sowie deren Leistungsmerkmale ein. Auch der Wisent 2 wird hier nicht vergessen. Einsatzfotos der dänischen Armee als Nutzerstaat runden den Artikel ab.

Die Radzugmaschine Tatra 141 wird sowie dessen Entwicklung und Ausführungen werden von Fred Koch in den Mittelpunkt gerückt. Auch die Nutzung in der ehemaligen DDR unter der NVA bleibt hier nicht unerwähnt und die Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos mit Bildunterschriften tragen zu einem interessanten Artikel bei.

Auf 6 Seiten führt uns Oliver Scheible in seinem Reisebericht durch Museen in Russland. Dazu gehören das Panzermuseum Kubinka und der Museum Park Patriot. Neben der Beschreibung der zu bestaunenden Exponate gibt es auch reichlich Farbfotos.

Unter der Rubrik Kaiserliche Deutsche Armee- 1. Weltkrieg geht es um die 37 cm Eisenbahn-Haubitze. Der Autor führt hier durch Geschichte, Einsatz im 1. Weltkrieg sowie technische Einzelheiten. Weitere Informationen sind unter den historischen Schwarz-Weiß-Fotos zu finden.

Walter Böhm geht in seinem Artikel auf die Markierungen des 3rd Battailion, 35th Armor Regiment ein. Konkret geht es hier um die Domino-M60A3 welche entgegen den standardisierten Identifizierungssystem mit Dominio-Stein-Symbolen in unterschiedlichen Farben als Markierung ausgestattet waren. Dazu gibt es die passenden Farbfotos.

Im Artikel mit dem Titel Pantserwielvoertuig Boxer von Daniel Nowak geht es wie aus dem Titel erkennbar um das gepanzerte Radfahrzeug Boxer. Er geht hier auf Entwicklung, Technik und hauptsächlich auf die Nutzung des GTK Boxer in den niederländischen Streitkräften sowie dessen Varianten ein. Passende Farbfotos mit weiteren Informationen gehören dazu.

Um einen Klassiker, den Raketenjagdpanzer Jaguar und zwar im Österreichischen Bundesheer, geht es im nächsten Artikel von Peter Blume. Es führt durch Entwicklung, Technik, Einsatz des Jaguar sowie die Gliederung der Einheiten und deren Auflösung im Österreichischen Bundesheer. Farbige Einsatzfotos ergänzen seinen Artikel.

Die letzte Seite nimmt der San-Eagle mit zwei Fotos unter der Rubrik „Neues aus der Industrie“ in Beschlag.

Durchgeblättert

Zusammenfassung

Die dritte und etwas verkürzte Ausgabe 2020 bietet eine gute Mischung an Themen. Modern, historisch und ein Blick in andere Armeen sind gelungen. Im Zeitschriftenhandel leider nicht erhältlich ist diese dennoch direkt beim Verlag erhältlich.

Fazit

Die der Coronakrise geschuldete im Umfang reduzierte Ausgabe kann wie gewohnt überzeugen. Die Mischung ist gelungen und lesenswert und die Qualität hat nicht gelitten. Absolut lesenswert und jedem Technik- und Geschichtsinteressierten empfohlen. Der Verlag liefert !

Beispielseiten


Produktinformation

Serie: Militärfahrzeug
Ausgabe: 3/2020
Verlag: Tankograd Publishing – http://www.tankograd.de
Format: DIN-A4, 48 +4 Seiten, durchgehend bebildert, Text Deutsch
Erscheinungsweise: Quartal
Preis: 9,90 Euro

Dieser Belegexemplar wurde zur Unterstützung des Verlages in dieser Zeit direkt beim Verlag Tankograd Publishing gekauft.

Tankograd Publishing: Militärfahrzeug 3-2020
Markiert in: