Teile diesen Artikel:

readed_top

Mit der Ausgabe 79 der Fahrzeug Profile erschien der erste Teil über Fla-Lenkflugkörper der NVA aus dem Unitec Medienvertrieb. Nun folgt in Ausgabe 86 der Teil 2 über die Fla-Lenkflugkörpersysteme der NVA – Ketten Startrampen. Also schauen wir mal rein.

Im Überblick

Die Ausgabe 86 aus der Serie Fahrzeug Profile mit dem Titel “Fla-Lenkflugkörpersysteme der NVA Teil 2 – Ketten Startrampen“ des Unitec Medienvertriebs kommt im bekannten hellgrünen Umschlag im DIN A4-Format daher. Insgesamt 50 Seiten mit ca. 100 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos umfasst die Ausgabe. Die Textsprache ist Deutsch.

Inhalt

Wie bereits beim Teil 1 der Ausgabe zu den Fla-Lenkflugkörpern der Nationalen Volksarmee (NVA) aus der Reihe Fahrzeug Profile zeichnet der Autor Fred Koch sich für diese Ausgabe verantwortlich. Er gibt einen Überblick über die Fla-Lenkflugkörpersysteme auf Kettenfahrzeugen. Dazu gibt er Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Systeme sowie deren Verbleib nach Auflösung der Nationalen Volksarmee. Die Ausgabe umfasst dabei folgende Inhalte:

  • SA-13/GOPHER
  • SA-6/GAINFUL
  • SA-4/GANEF
  • Zieldarstellungsraketen

Fred Koch beginnt in der Ausgabe mit dem SA-13/GOPHER. Dies ist der NATO-Code für den Komplex 9K35 „Strela 10“ auf Fahrgestell des MT-LB. Dabei geht er auf die Entwicklung sowie den Einsatz in der NVA ab 1980 ein. Auch der übergangsweise Verbleib in der Bundeswehr wird behandelt. Foto-Aufnahmen der Fahrzeuge im Einsatz als auch so exotische mit dem Hoheitskennzeichen der Bundeswehr ergänzen das Kapitel.

Weiter geht es mit dem Fliegerabwehr-Raketenkomplex ZRK 2K12 „Kub“ der Truppenluftabwehr. Der NATO-Code hier lautet SA-6/GAINFUL. Auch hier zeigt der Autor recht ausführlich die Entwicklungsgeschichte als auch die Nutzung in der Nationalen Volksarmee auf. Auf die dazugehörige Aufklärungs- und Leitstation 1S91M geht er ebenfalls ein. Zeitgenössische Fotos sowohl in schwarz-weiß als auch in Farbe mit entsprechenden Hinweisen ergänzen dieses Kapitel. Auch von diesem Komplex wurden Fahrzeuge nach Auflösung der NVA bei der Bundeswehr eingelagert.

Den Kettenfahrzeugen mit NATO-Code SA-4/GANEF ist das nächste Kapitel gewidmet. Hierbei handelt es sich um den Fla-Raketenkomplex 2K11 „Krug“. Auch hier wird die zugehörige Raketenleitstation – Raketenleitstation 1S32M – berücksichtigt. Wie bereits in den vorherigen Abschnitten gibt es hier zahlreiche Fotoaufnahmen mit interessanten Hinweisen.

Zum Schluß geht Fred Koch noch auf die Zieldarstellungsraketen ein, welche für den scharfen Schuß auf dem Fla-Raketenschießplatz der Luftverteidigung der UdSSR in der Kasachischen Steppe genutzt wurden.

Zusammenfassung

Mit zahlreichen zeitgenössischen Fotos ausgestattet gibt Fred Koch hier einen interessanten Einblick in die Fla-Lenkflugkörper auf Kettenfahrgestell der ehemaligen NVA. Die detaillierten Texte zu SA-13, SA-6 und SA-4 sind verständlich und informativ. Die Fotos und Hinweise sehenswert und von guter Qualität.

Durchgeblättert

Beispielseiten

Fazit

Die Ausgabe 86 mit dem Titel „Fla-Lenkflugkörpersysteme der NVA Teil 2“ finde ich insgesamt gelungen. Die Texte sind informativ und geben einen guten Überblick über Fla-Lenkflugkörpersysteme auf Kettenfahrgestell. Großformatige Aufnahmen des Großgerätes bilden auch hier eine Fundgrube an Referenzen für den interessierten Modellbauer. Lesenswert!

HandsUp-5


Produktinformation

Titel: Fla-Lenkflugkörpersysteme der NVA Teil 2 – Ketten Startrampen

Serie: Fahrzeug Profile
Ausgabe: 86
Autor: Fred Koch
Verlag: Unitec Medienvertrieb – http://unitec-medienvertrieb.de/
Format: Paperback, A4, 50 Seiten, ca. 100 farbige und SW-Abbildungen, Deutscher Text
Preis: 11,80 Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Unitec Medienvertrieb für die Bereitstellung des Belegexemplares.

Unitec Medienvertrieb: Fahrzeug Profile 86 – Fla-Lenkflugkörpersysteme der NVA Teil 2