Teile diesen Artikel:

readed_top

Die C-160D Transall, oder auch liebevoll “TRALL” von der Truppe genannt, ist das Arbeitspferd der Luftwaffe. Sie ist wohl das am längsten in der Nutzung befindliche Transportflugzeug in der Bundeswehr. Dieser Maschine ist nun die Ausgabe 60 der Flugzeug-Profile vom Unitec Medienverlag gewidmet. Schauen wir mal rein.

Im Überblick

Die Ausgabe 60 aus der Serie Flugzeug Profile mit dem Thema „Die C-160D Transall im Dienste der Luftwaffe“ des Unitec Medienvertriebs kommt im für diese Serie bekannten roten Umschlag im DIN A4-Format daher. Insgesamt 48 Seiten mit 96 Fotos überwiegend in Farbe sowie 10 farbige Seitenrisse in Farbe umfasst die Ausgabe. Die Textsprache ist Deutsch.

Inhalt

Das vorliegende Heft wurde vom Autor Benjamin Franzke anlässlich des 60jährige Jubiläums des LTG 61 Landsberg und der Ausmusterung des Transportflugzeuges TRANSALL herausgebracht. Es befasst sich mit der eingehenden Beschreibung des Geschwaders, des Einsatzes der Transall und der technischen Beschreibung des Flugzeuges. Dazu ist der Inhalt wie folgt gegliedert:

  • Die Entstehung der Transall C-160
  • Typen-Beschreibung C-160
  • Varianten der Transall C-160
  • LEDA – der zweite Frühling für die Transall
  • Transall das “Arbeitspferd der Luftwaffe”
  • Einführung der Transall in die deutschen Luftransportverbände
  • Ein paar Beispiele zu den Lufttransporteinsätzen des LTG 63
  • Luftbrücke in Fernost
  • 7500 Flugstunden für Menschlichkeit – Hilfseinsätze in Afrika 1984/85
  • Transall fliegen Hilfsgüter in die Sowjetunion
  • Transall als “Wasserbomber”
  • Erweitertes Selbstschutzsystem (ESS)
  • C-160 Transall MedEvac
  • Der Laderaum der C-160ESS im Detail
  • Endstation Hochwertteilegewinnung C-160 Transall
  • Technische Daten Transall C-160D

Im ersten Abschnitt berichtet der Autor über die Entwicklung der C-160 Transall, wobei er auf die erstmalige Gemeinschaftsentwicklung eingeht. TRANSALL ist eine Abkürzung für TRANSporter ALLianz und umfasste die damaligen Flugzeugbauer HFB(Hamburger Flugzeugbau), VFW(Vereinigte Flugtechnische Werke-Bremen) und Nord-Aviation(Frankreich).

Anschließend geht es direkt weiter mit der ausführlichen Typenbeschreibung und den unterschiedlichen Varianten der Nutzerstaaten der Transall. Weiter geht es mit der Leistungssteigerung sowie der Nutzung in der deutschen Luftwaffe. Es folgt ein Abriss über die legendären und vielfältigen Einsätze wie z.B. in Somalia.

Auch die Technik und Ausstattung kommt in diesem Band über die C-160 Transall nicht zu kurz. Benjamin Franzke zeigt Einblicke in den Rüstsatz, der die Transall zum Wasserbomber macht. Dazu eine Betrachtung des erweiterten Schutzsystems (ESS) und die Nutzung als MedEvac. Hier punktet die Ausgabe mit tollen und qualitativen Detailfotos, welche zusätzliche Hinweistexte enthalten.

Der detaillierten Betrachtung in Wort und Bild des Laderaumes folgt die Beschreibung der Hochwertteile-Gewinnung im Rahmen der Ausmusterung einiger Transall. Die C-160 fliegt nun noch bei den Luftwaffen Deutschlands, Frankreichs und der Türkei. In Deutschland zieht sich deren Ablösung durch die Airbus A-400M noch hin. Hier soll die Lücke in Deutschland als auch in Frankreich mit der C-130 Hercules mittelfristig geschlossen werden.

Die einsatznahen Bilder sind wirklich hervorragend und lassen so manche Inspiration für den Modellbauer zu. Auch die 10 farbigen Seitenrisse von Hans-Jürgen Fischer teilweise mit Sonderlackierungen sind gelungen und erwähnenswert.

Zusammenfassung

Benjamin Franzke gibt in der aktuellen Ausgabe der Flugzeugprofile einen guten Überblick über die C-160D Transall. Der Gesamteindruck gleicht eher einem Bildband, der reichlich mit hervorragendem Bildmaterial illustriert ist. Dennoch gelingt es dem Autor die notwendigen Informationen per Text oder Bildunterschriften zu transportieren. Kleinere Tippfehler wie die Verwechslung von Südamerika mit Südafrika, oder die Umbenennung des Seitenriss-Zeichners seien dem Autor verziehen. Insgesamt eine aufschlussreiche Ausgabe der Flugzeugprofile zu dem Arbeitspferd der deutschen Luftwaffe.

Durchgeblättert>/h3>

Beispielseiten:

Fazit

Eine für mich sehr gut gelungene und preiswerte Ausgabe in der die Geschichte, Einsätze und Ausstattung der C-160D Transall beschrieben wird. Zahlreihe Fotos und gepackte Informationen machen diese Ausgabe der Flugzeug Profile einfach lesens- und blätterwert. Als Referenz für Modellbauer ist sie eine wahre Fundgrube an Details. Empfehlenswert!

HandsUp-5


Produktinformation

Titel: Die C-160D Transall im Dienste der Luftwaffe

Serie: Flugzeug Profile
Ausgabe: 60
Autor: Benjamin Franzke
Verlag: Unitec Medienvertrieb – http://unitec-medienvertrieb.de/
Format: Paperback, A4, 48 Seiten, 96 Fotos, 10 farbige Seitenrisse, Deutscher Text
Preis: 11,80 Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Unitec Medienvertrieb für die Bereitstellung des Belegexemplares.

Unitec Medienvertrieb: C-160D Transall im Dienste der deutschen Luftwaffe