Teilen:


Der Frühling naht und die zweite Ausgabe des neuen Jahres der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift MILITÄRFAHRZEUG ist bereits verfügbar. Wie immer bin ich neugierig welche spannenden Themen mich erwarten und freue mich auf den Inhalt, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Im Überblick

Die zweite Ausgabe der Militärfahrzeug des Jahres 2017 kommt wie gewohnt im DIN A4-Druckformat daher. Durchgehend mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos bebildert, liegen die Texte der gewohnten 56 + 4 Seiten durchweg in deutscher Sprache vor.

Inhalt

Inhaltlich umfasst die mir vorliegende Ausgabe 2/2017 diesmal folgenden Inhalt:

  • Leserbriefe / Neues aus der Industrie / Veranstaltungen
  • Waffensysteme der Bundeswehr: Bandvagn im Dienste der Gebirgsjäger
  • British Army: AT 105 Saxon – Lesergalerie
  • Veranstaltungen der Bundeswehr: ILÜ – Leistungsschau des Heeres
  • Neues aus der Industrie: Challenger 2 Mk2 / Fuchs-Modernisierung
  • Manöver – Gute alte Zeit: Straffe Zügel 75
  • Neues aus der Industrie: Tulpar-S
  • Deutsche Wehrtechnik International: US-Unimog – Freightliner SEE
  • Neues aus der Industrie: Bergepanzer 3A1 Büffel modernisiert
  • Fahrzeugtechnik International: Archer Update
  • Museen & Events & Sammlerszene: Asenalen Strängnäs
  • Leoparden International: Schweizer Panzer 87 Leopard WE
  • Fahrzeug – Historie der Wehrmacht: Fahrschulpanzer – Die späten Jahre
  • Neues aus der Industrie: SUPERAV
  • SONDERBERICHT – Im Focus: Deutsche EFP-Battlegroup verlegt nach Litauen!

Bei Neues aus der Industrie am Anfang der Zeitschrift zeigt uns der Verlag erste Fotos des Schützenpanzer PUMA mit MELLS (Mehrrollenfähiges Leichtes Lenkflugkörper System).
Der Bandvagn steht im Mittelpunkt es Artikels von Ralph Zwilling. Der Autor zeigt den Einsatz dieses exotischen Fahrzeuges bei den deutschen Gebirgsjägern auf. Ergänzt wird der Artikel durch zahlreiche Aufnahmen von Details oder Einsätzen.

In der Lesergalerie erhält der AT 105 Saxon der britischen Armee entsprechende Aufmerksamkeit. Zahlreiche Fotos dieses Fahrzeuges in der Bundesrepublik von Ditmar Käthner sind hier zu sehen.
Carl Schulze berichtet über die ILÜ (Informations-Lehr-Übung) 2016 auf den Truppenübungsplätzen in Munster und Bergen. Die ILÜ ist die Leistungschau des Heeres wo das Einsatzspektrum des Heeres mit allen möglichen Fahrzeugen vorgeführt wird. Fotos der Übung umrahmen den Artikel.

Rheinmetall berichtet in der Rubrik Neues aus der Industrie von der Nutzungsdauerverlängerung für den Challenger 2 MK2 sowie der Modernisierung von 90 TPz FUCHS der Bundeswehr.

Weiter geht es mit einem Bericht von Walter Böhm zur Übung „Straffe Zügel 75“ der 1. Panzergrenadierdivision mit dem US Marine Corps. Inhaltlich beschreibt er sowohl Übungstruppe, Übungsraum und -ziele sowie den Ablauf der Divisionsgefechtsübung. Zahlreiche Fotos, überwiegend schwarz weiß runden den Artikel ab.

Von der Vorstellung des Tulpar-S des türkischen Fahrzeugherstellers Otokar auf der EUROSATORY 2016 berichtet Carl Schulze.

Unter Deutsche Wehrtechnik International geht es um den US-Unimog Freightliner SEE-Tractor. Kein anderer als der Kenner des Unimogs – Ralf Maile – zeigt hier die Einführung, Varianten und Nutzung dieses Fahrzeuges in der US Armee.

Frank Lobitz zeigt und beschreibt unter Neues aus der Industrie die Neuerungen der Modernisierung des Bergepanzer 3A1 Büffel.

Im Archer Update geht es um das autonome Rohrartilleriesystem gleichen Namens. Carl Schulze berichtet vom Einsatz bei der Übung Cold Response 2016 und der Bewährung im Übungsalltag.

Oliver Scheible gibt einen Einblick in die dynamische Vorführung im Panzermuseum Arsenalen in Strängnäs im September letzten Jahres.

Der zweite Artikel von Ralph Zwilling handelt vom Panzer 87 Leopard WE – dem schweizer Leopard. Neben den zahlreichen Farbfotos erhält hier der Leser einen Einblick in den geschichtlichen Hintergrund, die Technik, das Werterhaltungprogramm sowie den Einsatz im Panzerbataillon und dessen Zukunft.

Weiter geht es mit den Fahrschulpanzer der späten Jahre mit zahlreichen historischen Aufnahmen von Jochen Vollert. Gezeigt werden Fahrschul-Beutepanzer, Fahrschulpanzer 35, 38 und IV. Dazu die Fahrschulpanzer Panther, Tiger/Königstiger und Ferdinand/Elefant.

Eine weitere Vorstellung von Carls Schulze unter der Rubrik Neues aus der Industrie handelt von SUPERAV auf der EUROSATORY 2016.

Abschließend folgt der Sonderbericht von Ralph Zwilling über die Verlegung der deutschen EFP-Battlegroup nach Litauen. EFP (Enhanced Forward Presence) ist eine Operation der NATO im Zuge der gereizten Verhältnisse zwischen NATO und Russland. Der Autor beschreibt den Auftritt der NATO im Baltikum sowie die Vorbereitungsphase zur deutschen Führung des Gefechtsverbandes. Auch hier runden zahlreiche Farbfotos den Artikel ab.

Durchgeblättert

Zusammenfassung

Die zweite Ausgabe bietet eine gesunde Mischung an Informationen mit zahlreichen Fotos und Neuerungen. Die beständige Qualität der Themen und hochwertige Fotos sind auch diesmal den Preis von 8,95 EUR auf jeden Fall wert. Ich persönlich freue mich wie immer schon auf die nächste Ausgabe in drei Monaten.

Fazit

Die Mischung aus Neuem und Historischem überzeugen auch in dieser Ausgabe. Eigentlich wie immer: Interessant, informativ und lesenswert !

Beispielseiten:


Produktinformation

Titel: Militärfahrzeug

Ausgabe: 2/2017
Verlag: Tankograd Publishing – http://www.tankograd.de
Format: DIN-A4, 56 +4 Seiten, durchgehend bebildert, Text Deutsch
Erscheinungsweise: Quartal
Preis: 8,95 Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Jochen Vollert, Tankograd Publishing für die Bereitstellung des Belegexemplares.

Tankograd Publishing: Militärfahrzeug 2/2017
Markiert in: