Teilen:



Figuren – Immer wieder eine kleine Herausforderung! Diesem Thema widmet sich nun der englische Modellbauer David Parker in seinem neuesten Buch mit dem Titel „David Parker‘s Crew School“. Neugierig schauen wir hier mal näher hin…

Im Überblick

AFV Modeller präsentiert mit David Parker als Autor ein recht umfangreiches Werk zum Umgang mit Figuren im Militärmodellbau. Unter dem Titel „David Parker‘s Crew School“ kommt die Paperback-Ausgabe im DIN-A4-Format mit 112 Seiten und englischer Sprache daher. Neben dem Text sind

Autor

David ist seit seinem 6. Lebensjahr Modellbauer, Herausgeber und Gründer der Zeitschrift AFV Modeller. Nach seinem Studium der Bildenden Kunst wurde er Grafikdesigner und arbeitete 15 Jahre lang in der Werbung, bevor er AFV Modeller gründete. Sein Hauptinteresse gilt seit jeher deutschen Fahrzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg aber auch moderne Fahrzeuge finden den Weg auf seine Werkbank.

Inhalt

Laut Autor ist der Anspruch des Buches Techniken zu vermitteln, um Panzermodellbesatzungen zum Leben zu erwecken. Dazu gehören Techniken für die Figurengestaltung und das Bemalen. Die detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen Tipps, Tricks und Methoden sollen helfen dies auf Ihre eigenen Projekte anzuwenden.

Dazu ist der Inhalt wie folgt gegliedert:

  • Introduction
  • Basic Face Facts
  • Uniform Approach
  • Strike a Pose
  • Switching for Effect
  • Creating Creases
  • Factory Fresh
  • Armed and Dangerous
  • Holt, who goes there?
  • On Step Beyond
  • Working with Mannequins
  • Communication Breakdown
  • Panther Personal
  • Charm Offensive
  • Shell Slinger
  • Adennes Advance
  • Appendix

In der ersten beiden Abschnitten – Basic Face Facts und Uniform Approach – geht es um das Bemalen von Figuren. David zeigt hier anhand Step-by-Step Anleitungen wie er dabei vorgeht und welche Technik er hierfür entwickelt hat. Dabei wird das Verfahren anhand von Grafiken sowohl für Gesichter als auch Uniform-Teile mit zahlreichen Hinweisen dargestellt und auch die Nutzung von Acryl und Ölfarben berücksichtigt.

Im nächsten Abschnitt geht es darum, wie man mit wenigen Änderungen an gekauften Figuren einzigartige Besatzungen erstellen kann. Text und vor allem die Bilder mach dies dem Modellbauer verständlich.

Weiter geht es mit Anpassungen an den Figuren. Jetzt werden Figuren „zerlegt“ um sie z.B. in neue Posen zu bringen. Dies ist schon recht anspruchsvoll, wird aber von David recht ausführlich am Beispiel einer WWII-Besatzung gezeigt.

Das folgende Kapitel – Creating Creases – beschäftigt sich mit dem Faltenwurf von Uniformteilen. Auch hier zeigt David anhand von Grafiken recht verständlich was hier berücksichtigt werden sollte und wie man einen korrekten Faltenwurf erstellen kann.

Die nächsten Kapitel bauen nun auf die vorherigen auf. David nimmt an den Figuren immer mehr Anpassungen vor. Dazu gehören Arm, Bein und Kopfstellungen aber jetzt auch der komplette Neuaufbau von Arm oder auch Beinabschnitten. Hier beginnt also schon das eigenständige Modellieren von Figurenteilen. Mit tollen Bildern und erklärenden Bildunterschriften wird das Vorgehen sehr gut beschrieben.

Ab dem Abschnitt „Working with Mannequins“ sowie in den 3 folgenden Kapiteln beschreibt David das aufmodellieren von ganzen Figuren anhand von 3D-Druckteilen als Gerüst. Mit Hilfe von z.B. Arm- und Beinteilen oder auch einem Korpus wird die Grundfigur erstellt. Anschließend erfolgt das Aufmodellieren mittels Modelliermasse. Hier geht es schon ziemlich ins Eingemachte. Bilder und Text machen die Vorgehensweise verständlich.

In „Shell Slinger“ erstellt der Autor für eine konkrete Pose eine komplette Figur ohne die Mannequins. Der Fortschritt wird mit zahlreichen Bildern gezeigt. Sehr imposant, wie aus einem Haufen Modelliermasse eine tolle Figur entsteht.

Im vorletzten Abschnitt geht es dann nochmals um die Erstellung einer Crew mit Hilfe der Mannequins. Hier wird aber der gesamte Prozess inklusive Anpassungen und Details sowie der anschließenden Bemalung beschrieben. Passende Bilder mit weiteren Hinweisen beschreiben diesen Gesamtprozess.

Im Anhang zeigt David unterschiedliche Modelliermassen sowie den Umgang damit. Auch die eingesetzten Arbeitsmittel wie z.b. Zahnstocher, Modellier-Werkzeuge und Pinsel mit Farben werden hier aufgeführt.

Durchgeblättert

Zusammenfassung

David Parker geht in seinem Werk „David Parker’s Crew School“ auf viele Aspekte zum Umgang mit Figuren für Fahrzeugbesatzungen ein. Dabei führt er den Modellbauer durch die Grundlagen zur Bemalung von Köpfen oder auch Uniformteilen. Weiter geht es mit der Anpassung von Figuren und endet letztlich bei der Erstellung ganzer Figuren. David gibt hier eine Menge Tipps und Tricks seiner Techniken preis. Anschaulich mit vielen Fotos aufbereitet sind die Step by Step Anleitungen gut verständlich und nachvollziehbar. Das Buch macht Lust dies alles auszuprobieren.

Beispielseiten:

Fazit

Derjenige, der sich näher mit Figuren als Besatzung für seine Militärfahrzeuge beschäftigen will findet in David Parker’s Crew School genau die richtigen Themen. Sehr ansprechend und verständlich aufbereitet erhält man klasse Tipps und Tricks teilweise in Form von Step by Step Anleitungen zum Umgang oder auch Umbau von Figuren von einem wahren Modellbau-Meister. Absolut empfehlenswert!


Produktinformation

Verlag: AFV Modeller – https://www.afvmodeller.com/
Artikelbezeichnung: David Parker’s Crew School

ISBN : 978-0-9935646-7-3
Erscheinungsjahr : 2020
Preis : ca. 28,00 EUR

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an David Parker für die Bereitstellung des Belegexemplares.

AFV Modeller: David Parker’s Crew School
Markiert in: