Teilen:


Der Bausatz des Bergepanzer 2 von Takom bietet Perfect Scale Modellbau offensichtlich eine perfekte Basis für Umbauten. So auch zum Pionierpanzer 1 mit Hilfe eines Conversion-Set’s welches wir uns hier mal näher betrachten.

Das Original

Als Ersatz für den nur unzulänglich einsetzbaren Räumpanzer M48 wurde im Jahre 1967 der Prototyp eines Pionierpanzers vorgestellt. Es handelte sich um eine Entwicklung der Firma Porsche, Generalunternehmer wurde die Firma Maschinenbau Kiel (MAK). Die Fertigung des Pionierpanzer 1 lief 1968 an. Die Auslieferung erfolgte noch im gleichen Jahr.
Basis des Pionierpanzer 1 war der Bergepanzer 2 A1, der auf der Wanne und dem Fahrgestell des KPz Leopard 1 beruht. Etwa 75% der Baugruppen des KPz finden sich hier wieder. Angetrieben wird der Panzer von einem MTU 10-Zylinder Dieselmotor MB 838 CaM-500 mit 830 PS.
Die wesentlichen Unterschiede beruhten auf einer verbreiterten Räumschaufel welche mit einer ebenfalls veränderten Hydraulik und verstärkten Räumschildzylinder versehen worden war. Die Verbreiterungen der Räumschaufel konnten abgeklappt werden. Zusätzlich wurde der Pionierpanzer 1 mit einem hydraulischen Erdbohrer von 70 cm Durchmesser ausgestattet, der an dem um 270° schwenkbaren Kranarm befestigt werden konnte. Der Kran konnte wie bereits beim Bergepanzer Lasten je nach Anstellwinkel mit bis zu 13 t Gewicht zu heben. Auf dem Kranarm selbst wurde noch eine Leiter montiert.
Zur Standardausstattung gehören eine ABC-Schutzbelüftungsanlage, Fahrzeugheizung und eine Feuerwarn- und Unterdrückungsanlage. Als Bewaffnung dienen zwei 7,62-mm-Maschinengewehre MG3, eines als Bug-MG und eines zur Flugabwehr auf dem Dach.
Neben dem Einsatz zur Bergung von Schadfahrzeugen oder Fahrzeugen aus Minenfeldern sollte der Pionierpanzer zur Schaffung von Panzer- und Schützenstellungen eingesetzt werden. Das Konzept mit dem Erdbohrer, der Löcher bis zu einer Tiefe von 2m bohren konnte, hatte sich aber nicht bewährt. Insgesamt hat der Pionierpanzer 4 Besatzungsmitglieder. Dabei handelt es sich um den Fahrer/ Bediener, den Kommandanten, den Bug-MG-Schützen und den Funker.
Es wurden insgesamt 107 Fahrzeuge hergestellt, von denen 36 die Bundeswehr übernahm. Der Pionierpanzer 1 gehörte zur Geräteausstattung der Panzerpionierkompanien und Panzerpionierbataillone. Nach dem Ende der Nutzungsdauer war als Ersatz zunächst die Gepanzerte Pioniermaschine vorgesehen. Letztlich wurde der Pionierpanzer 1 aber durch den Pionierpanzer 2 Dachs abgelöst.
Neben Deutschland wird/wurde der Bergepanzer ebenfalls in Belgien und Italien verwendet.

Der Bausatz in der Übersicht

Perfect Scale Modellbau liefert das Conversion Set im stabilen Karton mit farbigen Deckelbild aus. Der Bausatz mit der Artikelnummer 35198 enthält in Luftpolsterfolie verpackt zwei Druckverschlussbeutel, einer mit den Bauteilen aus Resin und einer mit Ätzteilen und Decals. Dazu eine farbige Bauanleitung.

Wie bereits erwähnt ist für den Bau der Bausatz 2122 Bergepanzer 2 von TAKOM als Basisbausatz erforderlich.

Die Bauanleitung

Die Bauanleitung besteht vier DIN-A4-Seiten. Neben der obligatorischen Bauteilübersicht und den Bauhinweisen führen 8 Abschnitte durch den Bau. Anhand von Baustufenfotos wird der Umbau verständlich erläutert. Die acht Abschnitte gliedern sich in die Vorarbeiten, den Erdbohrer, die Transportkonsole, die Oberwanne, das Räumschild, den Kranausleger sowie das Heck und Ansichten des fertigen Modells.

Decals

Das beiliegende Decalset stammt aus dem Bausatz 35117 – dem kompletten Pionierpanzer 1 mit Inneneinrichtung – von Perfect Scale Modellbau. Die äußeren Markierungen wie Eiserne Kreuze, takt. Zeichen und MLC-Kennzeichnungen sind hier brauchbar, während die Decals für Armaturenbrett leider hier keinen Nutzen finden. Der Druck der Decals ist einwandfrei und im Siebdruckverfahren erfolgt. Kurz: Einwandfrei.

Fotoätzteile

Bei den enthaltenen Fotoätzteilen handelt es sich um sehr viele Kleinteile zur Verfeinerung der Transportkonsole, des Erdbohrers und des Kranauslegers. Alle Ätzteile sind fein gestaltet und einwandfrei geätzt.

Die Bauteile

Das Conversion Set von Perfect Scale Modellbau kommt mit ca. 68 Bauteilen aus hellgrauem Resin daher. Der erste Eindruck der gesockelten Bauteile ist sehr gut. Der Guss der Bauteile scharfkantig und einwandfrei.

Schauen wir uns die Baugruppen mal näher an und beginnen mit dem Erdbohrer. Der Bohrer – die Spirale – besteht aus zwei Bauteilen und muss zusammengesetzt werden. Dies ist gießtechnisch bedingt. Die Spirale und die Materialdicken als auch die Form sind gelungen. Hier ist aber erhöhte Aufmerksamkeit beim Zusammenbau als auch beim Heraustrennen vom Gussast der Bauteile gefordert!

Weiter Einzelteile wie Bohrkopf und Lager sowie die Aufhängung ergänzen den Erdbohrer

Die Details der Bauteile hier sind sehr gelungen und in Kombination mit den Ätzteilen schon ein kleines Schmuckstück.

Weiter geht es mit der Transportkonsole des Erdbohrers auf dem Wannenheck. Das Grundgestell wird aus mehreren Bauteilen zusammengefügt. Diese sind fein gemacht und zeigen schöne Details.

Dazu müssen reichlich Ätzteile für die filigranen Details verbaut werden. Zu beachten gilt hier, das der Erdbohrer sowohl in der Transportstellung als auch in der Bohr-Stellung verbaut werden kann. Hier ist genau auf die Bauanleitung zu achten.

Für die Verfeinerung und realistische Darstellung der Oberwanne sind weitere Bauteile enthalten. Dazu zählt z.B. die geänderte ABC-Schutzbelüftung oder Halterungen für die Reißzähne des Räumschildes. Auch geänderte Schäkel und der Schutz auf dem Motordeck sind enthalten. Sehr schön!

Das Räumschild ist fast als komplettes Bauteil enthalten. Da es größer ausfällt wie beim Bergepanzer, muss es ersetzt werden. Die Details sind prima dargstellt, wie man an Verstrebungen und Verschraubungen sehen kann.

Auch die Träger sind neu dabei und haben nun fein detaillierte Schrauben.

Die Reißzähne können sowohl angebaut als auch in Transportstellung auf der Wanne verbaut werden.

Für das Wannenheck gibt des die alte, runde Dose der BV-Anlage sowie die Werkzeugkiste und passende Schäkel. Dazu feine Kettchen aus Ätzteilen. Auch hier perfekte Bauteile und kein Grund zur Klage.

Für den Kranausleger gibt es den markanten Staukorb. Dieser ist als 3D-Druckteil in einer auffälligen hellblauen Farbe enthalten. Achtung hier beim Abtrennen der Bauteile vom Stützmaterial! Der 3D-Druck hier ist einwandfrei und filigran.

Weiterhin für den Ausleger enthalten die Befestigung für den Erdbohrer, welche ebenfalls mit Ätzteilen ergänzt wird.

Der Erdbohrer kann, wie bereits erwähnt, sowohl in Transportstellung als auch in Arbeitsstellung verbaut werden. Die Bauanleitung beschreibt beide Positionen.

Referenzen

Einige sinnvolle Referenzen sind wie immer im Internet zu finden. Besser ist man mit diesmal mit Literatur bedient. Hier sind das aktuelle Werk des Trackpad Publishing Verlages mit dem Titel „Belgian Pionierpanzer – Last of the bread Part 1 „ sowie die Ausgabe 5008 der Militärfahrzeug Spezial aus dem Tankograd Publishing Verlag zu empfehlen.

Zusammenfassung

Bei dem Conversion Set des Pionierpanzer 1 handelt es sich um ein solides und sehr schön detailliertes Set, mit dem der historischen Spezialpanzers der Bundeswehr aus dem Basisbausatz von Takom erstellt werden kann. Die Bauteile sowie die Kombination aus Ätzteilen und Resinteilen ist einwandfrei. Die Konstruktion als auch die handwerkliche Fertigung ist sehr gut. Freunde von Bundeswehrfahrzeugen wie mich wird es freuen auch dieses historische Bundeswehrfahrzeug nun im erträglichen Kostenrahmen bauen zu können. Zu beachten ist allerdings, dass der Bau schon reichlich Geschick aufgrund der filigranen Bauteile erfordert. Für den Anfänger halte ich dieses Set nicht geeignet.

Fazit

Das Conversion Set von Perfect Scale Modellbau zur Erstellung eines Pionierpanzer 1 aus dem Basisbausatz von Takom ist absolut gelungen. Die Details sind fantastisch und die Konstruktion und Guss vorbildlich. Für Anfänger nicht unbedingt geeignet erhält er meine uneingeschränkte Empfehlung. Spitzenklasse!


Produktinformation

Artikelbezeichnung : Leopard 1 PiPz 1

Art. Nr. : 35198
Maßstab: 1:35
Bausatztyp: Umbausatz
Material: Resin, Fotoätzteil, Decals
Hersteller: Perfect Scale Modellbau – https://www.perfect-scale.de
Preis : ca. 46,- EUR

Basisbausatz

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Perfect Scale Modellbau für die freundliche Bereitstellung des Besprechungsmusters.

Perfect Scale Modellbau: Leopard 1 Pionierpanzer 1
Markiert in: