Teilen:


Den Brückenleger Biber im Maßstab 1:72 wurde erstmalig von Revell aufgelegt. In vielfältigen Varianten, gepaart z.B. mit einem Dingo, ist er nun aktuell in Kombination mit einem Leopard 1A5 erneut verfügbar. Aber – es ist immer die deutsche Variante! Modelltrans Modellbau bietet nun für diesen Basisbausatz einen Umbausatz – Leopard AVLB Nederland – für die niederländische Variante. Diesen Umbausatz stelle ich nun näher vor.

Das Original

Unter den vielfältigen Varianten der Leopard 1 Familie zählt der Biber zu den imposantesten Fahrzeugen. Mit Einführung des Leopard 1 und der Forderung, das Fahrgestell als Basis zu benutzen, entwickelte die Firma MaK (seit 1992 Rheinmetall Landsysteme) einen Nachfolger für den amerikanischen Brückenleger M48 A2 Armored Vehicle Launched Bridge (AVLB). Insgesamt lieferte MaK in den Jahren 1973 bis 1975 als Generalunternehmer 105 Brückenleger an die Panzerpionierkompanien der Bundeswehr.
Der Biber war das erste gepanzerte Brückenlegefahrzeug, das die Brücke horizontal im freien Vorbau verlegen konnte. Im Gegensatz zu den sonst üblichen verlegen von Scherenbrücken konnte die Entdeckungswahrscheinlichkeit auf größere Entfernung stark verringert werden.
Die Panzerschnellbrücke ist 22 Meter lang, 4 Meter breit, ca. 10 t schwer und kann innerhalb von 2 bis 8 Minuten unter Panzerschutz ausgelegt werden. Damit können Geländeeinschnitte wie Gewässer und Schluchten bis 20 Meter Breite überwunden werden.
Die Besatzung besteht aus zwei Soldaten, dem Fahrer und dem Kommandanten. Der Brückenleger ist unbewaffnet, verfügt aber über eine Nebelmittelwurfanlage.
Neben der deutschen Bundeswehr nutzen die Streitkräfte Australiens, Chiles, Dänemarks, Italiens (64 von OTO-Melara gefertigt), Kanadas, der Niederlande und Polens in teilweise abgewandelter Ausführungen den Brückenleger. Die Gesamtanzahl beläuft sich auf 145 Fahrzeuge.

Der Bausatz in der Übersicht

Der Umbausatz zum Brückenlegepanzer Biber NL kommt mit der Artikelnummer MT72187 in einer Blisterpackung mit Aufschrift daher. In diesem Blister befindet sich ein Druckverschlussbeutel mit den Bauteilen aus Resin sowie ein Bauhinweis, der gleichzeitig die Aufschrift bildet. Recht überschaubar enthält der Bausatz alle notwendigen Bauteile zum Umbau auf die Variante des Biber der Koninklijke Nederlandse Landmacht.

Die Bauanleitung

Wie bereits erwähnt beinhaltet der Umbausatz Hinweise zum Anbau der Bauteile. Diese sind in Form von zwei farbigen Baustufenbildern auf der Rückseite der Beschriftung der Verpackung zu finden. Dabei fällt auf, das hier zwar die zusätzlichen Anbauteile gezeigt werden, aber das Wannenoberteil nicht erwähnt wird. Sicherlich logisch, hätte man hier etwas mehr Details erwartet.

Decals

Decals sind leider keine enthalten. Hier dürfte es dem Modellbauer allerdings schwer fallen, etwas in seiner Restekiste zu finden. Abhilfe wird es in Kürze von MMI-Accessories geben. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Die Bauteile

Die Anzahl der aus hellgrauem Resin bestehenden Bauteile ist überschaubar. Insgesamt 5 Bauteile, wovon 4 gesockelt sind werden geliefert.

Das größte Bauteil bildet die komplette Oberwanne des Biber. Sie wurde dahingehend ergänzt, dass die Anbauteile der niederländischen Version bereits enthalten sind. Dabei handelt es sich um die seitlichen Staukisten, sowie die markante Staukiste an der Wannenfront. Der Guss an sich lässt keine Klagen zu, ist er doch scharfkantig und ohne erkennbare Mängel. Die Details sind stimmig und gelungen. Angüsse halten sich wie von Modelltrans gewohnt in Grenzen.

Hier ein Bild des Original zum Vergleich.

Weiter geht es mit den landesspezifischen Änderungen des niederländischen Bibers. Dazu zählen die Mehrzweck-Wurfanlage am hinteren Brückenmast sowie ein Staukorb am Wannenheck. Im Original sieht das so aus:

Modelltrans Modellbau liefert dafür die passenden Bauteile. Sowohl die markante Mehrzweckwurf-Anlage als auch der Staukorb sind enthalten. Der Staukorb ist bereits mit einem Tarnnetz und Kanister gefüllt. Sehr schön gemacht. Neben einwandfreiem Guss wirken die Teile insgesamt stimmig. Die Details lassen sich sehen.

Durch die gut gemachten Bauteile diese Umbaussatzes kann nun aus dem deutschen Biber die Version der Koninklijke Nederlandse Landmacht gebaut werden. Dies dürfte gerade die holländischen Smallscaler unter uns sehr freuen.

Referenzen

Referenzen sind nach meiner Auffassung leider etwas rar. Gerade was die spezifischen Anbauteile für die niederländische Version anbelangt. Aber hier habe ich ja die passenden Bilder bereits geliefert. Für den Biber im Allgemeinen findet man im Internet reichlich Information und detaillierte Walkarounds liefert z.B. Dio-Factory auf DVD. An Literatur sei das Buch über den Biber aus dem Trackpad Publishing Verlag zu erwähnen und zu empfehlen, welches ich HIER vorgestellt habe.

Zusammenfassung

Der Umbausatz zum Brückenleger Biber NL, produziert von Modelltrans Modellbau, enthält alle notwendigen spezifischen Bauteile. Detailtreue, scharfkantiger und durchweg einwandfreier Guss sind hervorzuheben. Leider sind keine passenden Decals enthalten und die Bauhinweise geben nicht den gewünschten Überblick. Für den Preis erhält man tolle Bauteile, die zu einer landestypischen Ausführung des Brückenlegers führen.

Fazit

Tolle Bauteile, die helfen die niederländische Variante des Brückenlegers Biber im kleinen Maßstab zu erstellen. Sieht man von den fehlenden Decals und der minimalistischen Bauanleitung ab, so ist der Umbausatz sicherlich für unsere holländischen Smallscaler eine Empfehlung wert.


Produktinformation

Artikelbezeichnung : Leopard AVLB Nederland
Art. Nr. : MT72187
Maßstab: 1:72
Bausatztyp: Umbausatz
Basisbausatz: Revell Brückenlegepanzer Biber (03135), Revell Biber & Dingo 1(03192), Revell Leopard 1A5 und Brückenleger Biber (03307)
Material: Resin
Hersteller: Modelltrans Modellbau – http://www.modelltrans.eu
Preis : ca. 16,00 EUR

Basisbausatz

Modelltrans Modellbau: Leopard AVLB Nederland
Markiert in: