Teile diesen Artikel:


Auf dem sicherlich hart umkämpften Markt der Publikationen zum Modellbau ist die dritte Ausgabe des Techniques Magazine Tanker erschienen. Ziel des Magazins ist die Erläuterung zahlreicher Modellbautechniken am konkreten Modell. Ausgabe 1 und 2 habe ich hier bereits vorgestellt und bin nun ebenfalls auf die aktuelle Ausgabe mit dem Schwerpunktthema Staub und Dreck gespannt.

Im Überblick

Die Paperback-Ausgabe mit kräftigem und in Hochglanz bedruckten Umschlag erscheint wie bereits bekannt unter dem Chefredakteur Kristof Pulinckx und wird produziert und verlegt von AK-Interactive. Die haptisch angenehmen 106 Seiten aus dickem Papier beinhalten in der mir vorliegenden Version erneut hochwertige Fotos und gut lesbaren englischen Text. Zusätzlich zur englischen Ausgabe ist das Techniques Magazine Tanker auch in den Sprachen Spanisch und Italienisch erhältlich.

Inhalt

Rund um das Thema Staub und Dreck oder dem englischen Originaltitel „Dust and Dirt“ ist die dritte Ausgabe des Magazins wie folgt gegliedert:

  • The last patrol – Ricardo chust Roig
  • Afrika Dusters – Kristof Pulinckx
  • MG What if on the beach – Martin Red Kovac
  • Hotel Kabul Afghan barbecue – Dirk Vangeel
  • From Rusia with love – Ruben Gonzalez
  • Berlin 1946 – Panzer Turm Stellung – Kristof Pulinckx
  • Beute M3 GMC – Gergo Szaszko
  • I am the Walrus – John Simmons
  • Dust and Sand Reference – Patrick Winnepennicks
  • Man at work – Juan Villegas
  • Berlin Streetfighter MK A Whippet – Sven Frisch
  • Caked earth effect – Ron Soeren
  • Weather lower wheels and lower parts – Adam N. P. Wilder
  • Map of products
  • School of Techniques – Oscar Ebri
  • Gallery of dust
  • At the Workbench
  • Next Issue

Wie bereits in den Ausgaben 1 und 2 beschrieben folgt diese Ausgabe des Techniques Magazine Tanker dem gleichen Muster. In der vorliegenden Ausgabe stellen auch diesmal die Autoren in den einzelnen Artikeln Ihre Techniken und Vorgehensweisen zur Darstellung von Dreck und Staub an Militär-, Zivil- und Fantasy-Fahrzeugen dar. Unterschiedliche Modellbauer stellen ihre Techniken bei insgesamt 11 verschiedenen Modellen in diesem Heft vor. Eingeleitet wird jeder Artikel, der zum Bau dieses Modells führte mit der Intention zum Bau. Die einzelnen Schritte der Autoren und damit die Vorgehensweise und Techniken werden auch diesmal durch brillante Hochglanz-Fotos untermalt. Zu den Bildern gibt es jeweils eine kurze Erklärung. Auch diesmal mein Einwand, das die ein oder andere Beschreibung der genutzten Technik bei dem Anspruch des Magazins als „Technik-Magazin“ etwas ausführlicher sein könnte.
Besonders eindrucksvoll fand ich persönlich die Arbeit von Juan Villegas an einem Baggermodell von Diecast im Maßstab 1:50. Wirklich tolles Ergebnis!

In dem bereits aus den vorherigen Ausgaben bekannten Kapitel „Map of Products“ werden diesmal dem geneigten Leser die möglichen Produkte zur Darstellung von Staub und Dreck vorgestellt sowie deren Vor- und Nachteile bei dessen Verwendung. Haupsächlich geht es hier um Acryl- bzw. Enamel-Farben, Pastelkreide und Pigmente sowie Texturfarben sowie deren Anwendung –interessant.

Das Kapitel „School of Techniques“ fand ich auch in dieser Ausgabe wieder interessant. Inhalt ist der Umgang mit Enamel und Ölfarben für die Darstellung von Staubablagerungen. Auch Acrylfarben in der Verwendung mit Wasser bzw. Medien sind beschrieben. Aussagekräftige Fotos mit den entsprechenden Texten erläutern die Darstellungsweise und die entsprechenden Techniken.

Den Ausklang bildet die „Gallery of Armor“ mit schönen Fotos gebauter Modelle sowie aus der Artikelserie „At the workbench“ das kurze Interview mit dem Modellbauer Sven Frisch.

Durchgeblättert:

Beispielseiten:

Fazit

Auch die dritte Ausgabe des Techniques Magazine Tanker folgt der gleichen Aufmachung wie die ersten Ausgaben. Wenn auch das Thema auf dem Markt schon hinlänglich behandelt ist, so erhält der interessierte Leser doch recht anschaulich den Einblick in die von den Autoren genutzten Techniken. Ich finde auch diese Ausgabe gelungen und Lesenswert.


Produktinformation

Serie: Techniques Magazine Tanker
Titel: Dust and Dirt
Autor: Verschiedene
Verlag: AK Interactive – http://www.ak-interactive.com
Format: Softcover, A4, 102 Seiten durchweg bebildert, Englisch
Preis: 9,00 Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Fernando Vallejo Calleja, Ak Interactive für die Bereitstellung des Belegexemplares.

Weitere interessante Artikel:

AK-Interactive: Tanker Techniques Magazine Issue #3
Markiert in: