Teilen:



2019 ist noch nicht ganz vorbei, aber das Ende sehr nah. Auf meinem Tisch liegt bereits die Ausgabe 1-2020 der Militärfahrzeug auf dem Tisch. Gespannt welche Themen mich erwarten schaue ich gerne hinein in die erste Ausgabe des neuen Jahres. Auf geht’s…

Im Überblick

Bereits kurz vor Weihnachten befand sich die erste Ausgabe der Quartalszeitschrift Militärfahrzeug für das kommende Jahr, hier 2020, in meinen Händen. Wie gewohnt auch diese Ausgabe im DIN A4-Druckformat. Durchgehend mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos bebildert, liegen die Texte der 56 + 4 Seiten durchweg in deutscher Sprache vor.

Inhalt

Inhaltlich umfasst die mir vorliegende Ausgabe 1/2020 folgende Themen:

  • Leserbriefe
  • Waffensysteme der Bundeswehr: Neue Schwergewichte für die Bundeswehr: G-LTM Mobilkran und G-BKF Bergefahrzeug
  • Fahrzeuggeschichte Bundeswehr: Gründerjahre
  • Museen-Events-Sammlerszene: Overlord Museum
  • Fahrzeug – Historie der Wehrmacht: Sturmgeschütz III Ausf. D – Sonderverband 288
  • British Army: Challenger 2 “Street Fighter”
  • US Army: Neue Panzerhaubitze M109A7
  • Neues aus der Industrie: Boxer-Bergefahrzeug vorgestellt
  • Deutsche Rüstungsprodukte – Heer: MHOV – Neuseeländische MAN-LKW
  • Manöver “Gute alte Zeit”: Reform Scoop 91
  • Neues aus der Industrie: Jaguar EBRC / Griffon VBMR
  • Museen-Events-Sammlerszene: Panzermuseum East
  • Museen-Events-Sammlerszene: Museum of Kansas National Guard

Die Ausgabe beginnt mit den Leserbriefen und weiter mit Neuem aus der Industrie. Hier geht es um Großgerät für Ungarn zur Modernisierung des ungarischen Heeres von Rheinmetall sowie die Erweiterung des technologischen Spektrums im Bereich der Robotik.

Unter Waffensysteme der Bundeswehr -Heer gibt es den ersten Teil über zwei Schwergewichte für die Bundeswehr – den Liebherr G-LTM – geschützter Teleskop Mobilkran sowie den Liebherr G-BKF – geschütztes Bergekranfahrzeug. Uwe Hellmann führt im ersten Teil durch die Entwicklung geschützter Berge- und Kranfahrzeuge sowie die technischen Anforderungen und Schutz zum G-LTM und G-BKF. Tiefere Einblicke und aktuelle Farbfotos mit Bildunterschriften gibt es dann in den G-LTM. Der G-BKF folgt in einer der nächsten Ausgaben.

Peter Blume zeigt in der Rubrik Gründerjahre der Bundeswehr historische Fotos der Planierraupe KHD DK 60B, des LKW 0,25t gl MUNGA, der Panzerhaubitze 203mm M55 sowie eines MTW M113.

Einen kleinen Einblick in das Overlord Museum – Ohama Beach in Colleville-Sur-Mer mit einigen Fotos gibt uns Oliver Scheible.

Das Sturmgeschütz III, Ausführung D – Sonderverband 288 steht im Mittelpunkt des nächsten Artikels. Das Autorenteam referiert über die Geschichte der Sturmartillerie sowie den Einsatz und die Varianten des StuG III und dann im besonderen zum StuG III Ausführung D. Neben den historischen Fotos gibt es hier auch Farbfotos des überlebten StuG III Ausf. D des Privatsammlers Jon Phillipps.

Carl Schulze verschafft uns unter der Rubrik British Army einen Überblick zum Challenger 2 Streetfighter Mk 1. Nach der Einführung in die Nutzung von Kampfpanzer im Orts- und Häuserkampf wird der Challenger 2 in seinen Details vorgestellt. Dazu gehören sowohl das Blade Earth Moving Attachment (BEMA) als auch die Kamerasysteme, die Bewaffnung sowie weiter Modifikationen und der auffällige Tarnanschricht. Dazu kommt noch das Unmanned Ground Vehicle. Alles wird mit zahlreichen detaillierten Farbfotos mit weiteren Hinweisen ergänzt.

Die neue Panzerhaubitze M109 A7 der U.S. Army stellt uns Walter Böhm näher vor. Neben Entwicklung und Einführung geht er auf die techn. Details der aus Paladin und Bradley entstandenen Haubitze ein. Auch hier runden zahlreiche Detailfotos in Farbe mit weiteren Hinweisen den Artikel ab.

Auf den folgenden beiden Seiten wird das Boxer Bergefahrzeug von FFG aus Flensburg präsentiert. Hiermit soll eine Fähigkeitslücke des GTK Boxer geschlossen werden.

In der Rubrik Deutsche Rüstungsprodukte – Heer geht es um MAN Lastkraftwagen von Rheinmetall bei der „New Zealand Defense Force“ (NZDF). Die Fahrzeuge werden in Neuseeland als Medium and Heavy Operation Vehicle (MHOV) bezeichnet und beschafft. Der Autor stellt hier sowohl textuell als auch in zahlreichen Farbfotos die vielfältigen Varianten der Fahrzeuge vor.

Um die amerikanische Unterstützung der „River Rats“ für die Kanadische Armee im Rahmen der Übung Reform Scoop 91 geht es im nächsten Artikel von Walter Böhm. Neben dem historsichen Hintergrund beschreibt er den Einsatz der River Rats während dieser Übung. Sehr schön sind die Farbfotos der beteiligten Fahrzeuge mit jeweils weiteren Informationen in den Bilduntschriften.

Eine weiterer Abschnitt Neues aus der Industrie befasst sich mit dem Jaguar EBRC sowie dem Griffon VBMR. Dazu die passenden Fotos von Carl Schulze.

Oliver Scheible entführt uns in den letzten beiden Beiträgen in das Panzermuseum East in Slagelse, Dänemark sowie das Kansas National Guard Museum inTopeka im US-Staat Kansas. Auch hier gibt er via Farbfotos und Text Einblicke in die beiden Musseen.

Durchgeblättert

Zusammenfassung

Die erste Ausgabe des Jahres 2020 gibt dem Leser interessante Themen zur Hand. Sowohl zeitgeschichtliches als auch Modernes kommen nicht zu kurz. Leider überwiegen etwas die Industrie-Artikel in der ansonsten gewohnt gut aufbereiteten Quartalszeitschrift. Auch diesmal lädt diese den Interessierten Leser zum Blättern und Lesen ein.

Fazit

Gemischte Inhalt aus Moderne und Historie zeichnen die Ausgabe 1/2020 der Militärfahrzeug aus. Mit etwas zu viel Presseartikeln aus der Industire finde ich Sie dennoch gelungen und kann die Ausgabe uneingeschränkt weiterempfehlen.

Beispielseiten:


Produktinformation

Serie: Militärfahrzeug
Ausgabe: 1/2020
Verlag: Tankograd Publishing – http://www.tankograd.de
Format: DIN-A4, 56 +4 Seiten, durchgehend bebildert, Text Deutsch
Erscheinungsweise: Quartal
Preis: 9,90 Euro

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Jochen Vollert, Tankograd Publishing für die Bereitstellung des Belegexemplares.

Tankograd Publishing: Militärfahrzeug 1/2020
Markiert in: