Teile diesen Artikel:

review_top

Figuren beleben definitiv jedes Modell. Leider waren bisher aktuelle Bundeswehr-Figuren im Maßstab 1:35 überwiegend nur in Resin oder Weißmetall verfügbar. Miniart, bereits bekannt durch seine Figuren-Sets, hat sich nun dem Thema Bundeswehr angenommen und bietet nun ein Set mit Crew-Figuren im Spritzguss-Verfahren. Das muss ich mir natürlich näher anschauen…

Der Bausatz in der Übersicht

Geliefert wird das Figurenset mit dem Titel „Bundeswehr Tank Crew“ und der Artikelnummer 37032 in einem farbigen, hübsch gestalteten Pappkarton. Darin befinden sich in Folie verschweißt 3 Spritzlinge aus grauem Polystyrol der fünf enthaltenen Figuren. Auf der Rückseite des Kartons befindet sich die Bauanleitung sowie Bemalungshinweise.

Die Bauanleitung

Die auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckte Bauanleitung zeigt die Positionierung der Bauteile anhand der Bauteilnummern an den kompletten Figuren. Auf den ersten Blick sollten sich keine Fragen ergeben. Dennoch muss man schon genau hinsehen und mit den Bauteilen vergleichen. Eine Anleitung in der Art einer Explosions-Zeichnung wäre mir persönlich lieber gewesen.
Gleichzeitig dient die Rückseite als Vorlage für die Bemalung der Figuren. Hierzu ist extra ein Ausschnitt der 5-Farb-Tarnung – eingeführt 1991 – (Flecktarn) und 3-Farb-Tarnung (Tropentarn) der aktuellen Kampfanzüge der Bundeswehr abgebildet.

Hier nochmals die Tarnmuster aus den techn. Lieferbedingungen des BAAINBw für die Gestaltung der Muster:

Die Farben können abweichen. Hier ist die Kreativität der Modellbauer gefordert um die Nuancen die durch Ausbleichen oder Verwaschen entstanden sind abzubilden.

Die Bauteile

Insgesamt 56 Bauteile liefert Miniart bei seinem Bundeswehr Tank Crew Set. Daraus sollen die 5 Figuren, welche aus 4 Männern und einer Frau bestehen zusammengesetzt werden.

Die Spritzlinge die mir vorliegen weißen relativ viel Fischhaut auf, das zu minder aufwändigem Versäubern führt. Alle Figuren sind sehr schön detailliert, was Faltenwurf, Anatomie und Details wie z.B. Reißverschlüsse oder Taschen betrifft. Die Gesichter der Figuren sind ebenfalls durchweg sehr realistisch modelliert. Sehr schön!

Schauen wir uns die Figuren mal im Detail an. Dazu habe ich die Spritzlinge pro Figur aufgeteilt:

Figur Spritzling A
Bei dieser Figur handelt es sich um einen sitzenden weiblichen Soldaten. Ich finde es schön, dass auch das weibliche Geschlecht bei diesem Set berücksichtigt wurde. Die Figur ist mit Panzerkombi, Barett und Handschuhen ausgestattet und muss aus 10 Bauteilen zusammengesetzt werden. Arme, Beine, Torso, Kopf und Kleinteile sind auf dem Spritzling separat enthalten. Die Modellierung des Kopfes mit dem langen Haar ist gut gelungen. Die Details der Kopfhörer und des Mikrofons überzeugen. Von der Ausrüstung her ist die Figur in modernen Bundeswehrfahrzeugen ab 1995 überwiegend in der Panzertruppe zu verorten. Aber mit anderer Barettfarbe könnte sie natürlich noch vielfältiger eingesetzt werden. Gut gemacht.

Figur Spritzling B
Die Figur stellt einen stehenden Soldaten z.B. in einer Turmluke dar, der eine Waffe bedient. Die Figur trägt einen Panzerkombi ist dazu mit dem neuen Kopfschutz (Sprechhaube), einer Staubschutzbrille sowie der Schutzweste Infantrie ausgestattet. Aus 11 Bauteilen, darunter Beine, Arme, Torso, Kopf und weiter Kleinteile, wird die Figur zusammengesetzt. Die Details des Kopfschutzes oder auch des Kombis, der Handschuhe, Schuhe oder der BV-Ausstattung sind vorbildlich! Auch die Schutzweste kommt dem Original (siehe Foto) sehr nahe. Hier ist zu beachten, dass dieser Anzug z.B. während dem Afghanistan-Einsatz von 2001 an der Bundeswehr getragen wurde. Die Figur kann sehr gut in einem GTK Boxer, Fuchs, Marder verbaut werden. Klasse.

Hier Bilder der Originale der neuen Sprechhaube, Schutzbrille als auch der Schutzweste Infantrie zum Vergleich:

Figur Spritzling C
Aus den 11 Bauteilen des Spritzling C kann eine stehende Figur mit aufliegenden Armen gebaut werden. Dazu sind Arme, Beine, Torso und weitere Kleinteile zu verbinden. Die ebenfalls mit Panzerkombi und Sprechhaube alter Art ausgestattete Figur hat einen schön geformten Kopf. Die Staubschutzbrille ist separat vorhanden. Diese Figur ist sehr gut in Kampfpanzer Leopard 2 zu verbauen und kann ab 1995 von der Ausrüstung zugeordnet werden. Überzeugend.

Hier Bilder der Originale der Sprechhaube als auch der Schutzbrille der alten Art zum Vergleich:

Figur Spritzling D
Die Körperhaltung dieser Figur könnte man als entspannt zurückgelehnt beschreiben. Wie bei der Figur aus Spritzling B ist auch diese Figur mit Panzerkombi und der Schutzweste Infantrie sowie der neuen Sprechhaube ausgestattet. Die 12 Bauteile bestehen auch hier aus Armen, Beinen, Torso und weiteren Kleinteilen. Die neuartige Sprechhaube und das integrierte Mikrofon als auch die Gesichtszüge sind gut detailliert und als realistisch zu betrachten. Schön sind die Details wie Halstuch, BV-Verkabelung, die neue Staubschutzbrille oder auch die Handschuhe. Auch diese Figur ist eher in Einsatzfahrzeugen des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr (GTK Boxer, Dingo, Fuchs, Marder) zu sehen, was auch der Bemalvorschlag in 3-Farb-Tan zum Ausdruck bringt. Toll.

Figur Spritzling E
Die fünfte Figur am Spritzling E stellt ebenfalls einen stehenden Soldaten im Panzerkombi dar. Wie auch die Figur von Spritzling C ist diese mit der alten Sprechhaube ausgestattet und kann in die Jahre 1995 – verortet werden. Auch hier überzeugen die Modellierung von Kopf mit Sprechhaube als auch Faltenwurf und Details des Kombi. Separat ist dein Doppelfernrohr sowie die Staubschutzbrille enthalten. Diese Figur ist sicherlich aufgrund des Zubehörs und der Körperhaltung auch außerhalb eines Kampfpanzers platzierbar und sorgt so für eine belebte Vignette.

Hier noch einige Fotos der bereits bemalten Figuren von Miniart als Inspiration:

Referenzen

Als Referenz sei hier das Internet genannt. Dort gibt es einige Bilder von Soldaten in den jeweiligen Anzügen. Empfehlenswert ist hier ggf. nach dem Begriff „Panzerkombi Bundeswehr“ zu suchen.

Zusammenfassung

Die Bundeswehr Tank Crew von Miniart macht insgesamt einen sehr guten Eindruck. Die Figuren, verteilt auf 5 Spritzlinge aus Polystyrol überzeugen mit ihren Details. Die Fischhaut des Gusses trübt etwas den Eindruck und führt zu unnötigen Versäuberungsarbeiten. Körperhaltungen und Ausführung sind absolut gelungen. Die Figuren dürften sich gut in Vignetten oder Dioramen von modernen Fahrzeugen der Bundeswehr einfügen. Zu beachten ist allerdings, das alle Figuren zusammen keine Crew bilden können. Preis und Leistung stehen hier in einem fantastischen Verhältnis, erhält man für den Preis des Set’s sonst meist nur eine Figur.

Fazit

Minart liefert mit dem Set der Bundeswehr Tank Crew 5 tolle Figuren für moderne Bundeswehrfahrzeuge. Details und Ausführung überzeugen mich. Davon wünsche ich mir mehr! Absolut empfehlenswert.

HandsUp-5


Produktinformation

Artikelbezeichnung : Bundeswehr Tank Crew

Art. Nr. : 37032
Maßstab: 1:35
Bausatztyp: Kompletter Bausatz
Material: Polystyrol
Hersteller: MiniArt – http://www.miniart-models.com
Preis : ca. 9,95 EUR

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an MiniArt für die freundliche Bereitstellung des Besprechungsmusters.

MiniArt: Bundeswehr Tank Crew
Markiert in: