Teile diesen Artikel:

readed_top

Jetzt ist sie vollständig, die Encyclopedia of Armour Modelling Techniques von AMMO by Mig. Der fünfte und letzte Band der von AMMO of Mig produzierten und vertriebenen Encyclopedia mit dem deutschen Titel „Feinschliff“ ist erhältlich. Nach 4 bisher gelungenen Ausgaben freut es mich umso mehr auch in die 5. Ausgabe für euch einen Blick werfen zu können.

Im Überblick

Die Encyclopedia of Amour Modelling Techniques des Autors Mig Jimenez ist nun wie auch die Encyclopedia of Aircraft Modelling Techniques mit 5 Bänden vollständig. Aktuell ist die Ausgabe 5 mit dem Thema Final Touches erhältlich. Hier ist die Idee dem Modellbauer anhand zahlreicher Beispiele alles über die letzten Feinheiten, die finalen Arbeiten an Militärfahrzeugen näherzubringen. Die Paperback-Ausgabe im Format DIN A4 ist in insgesamt 5 Sprachen – Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch und Polnisch verfügbar. Hier betrachte ich die deutsche Ausgabe. Die enthaltenen Bilder sind wie auch bei den vorherigen Ausgaben durchweg von sehr guter Qualität und die erläuternden Texte sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene Modellbauer verständlich.

Inhalt

In der 160 Seiten und ca. 800 Fotos starken fünften Ausgabe geht es hauptsächlich um die Methoden zur finalen Darstellung des Modells. Dies betrifft hauptsächlich die Anbauteile wie z.B. Ketten, Räder, Antennen, Auspuffrohre, Abschleppseile, Waffen und einiges mehr. Dazu ist der Inhalt wie folgt gegliedert:

  • Einleitung
  • 10 Letzte Schritte
  • 10.1 Materialien und optische Referenzen
    • 10.1.1 Materialien und Werkzeuge
    • 10.1.2 Optische Referenzen
  • 10.2 Zusammenbau der Ketten
    • 10.2.1 Flexible Gummibänder
    • 10.2.2 Unbewegliche Kunststoff-Ketten
    • 10.2.3 Bewegliche Ketten
  • 10.3 Bemalen und verwittern der Ketten
    • 10.3.1 Sauber Ketten
    • 10.3.2 Rostige Ketten
    • 10.3.3 Ketten auf trockenem Boden
    • 10.3.4 Ketten auf feuchten Untergründen
  • 10.4 Räder bemalen
  • 10.5 Auspuffrohre
    • 10.5.1 Auspuffrohre bemalen
    • 10.5.2 Russflecken an Abgasrohren
  • 10.6 Werkzeug
  • 10.7 Schleppseile
    • 10.7.1 Abschleppseile ersetzen
    • 10.7.2 Bemalung von Schleppseilen
  • 10.8 Durchsichtige Teile
    • 10.8.1 Periskope
    • 10.8.2 Front- und Hecklichter
  • 10.9 Bewaffnung
    • 10.9.1 Maschinengewehre
    • 10.9.2 Gewehre und andere Waffen
  • 10.10 Antennen
  • 10.11 Holzteile
  • 10.12 Metall-Gegenstände
    • 10.12.1 Blanke Metall-Gegenstände
    • 10.12.2 Lackierte Metall-Gegenstände
  • 10.13 Stoffe und Planen
  • 10.14 Naturelemente
  • Gallerie
  • Epilog

Wie bereits gewohnt ist die Numerierung der Themen fortlaufend und basiert auf der ersten Ausgabe. Die Ausgabe 5 besteht hier aus lediglich einem Kapitel.

Im Vorwort geht es um die Qualität im Detail sowie das i-Tüpfelchen beim Fertigstellen eines Modelles, welches es unvergessen macht.

Auch der fünfte Band der Encyclopedia of Armour beginnt mit der Vorstellung von Werkzeugen und Materialen die für die Ausführung des Feinschliffs. Das hier die Materialen von AMMO by Mig im Vordergrund stehen, dürfte sich von selbst verstehen. Dazu gibt es einen kurzen Abriss über die Nutzung von Referenzen zur realitätsnahen Gestaltung des Modells.

Dann geht es auch schon los. Im folgenden geht es um die Ketten von Modellen. Dabei werden Gummiketten, unbewegliche Kunststoff-Ketten, bewegliche Ketten mit Ihren jeweiligen Besonderheiten betrachtet.

Anschließend wird das Bemalen und Verwittern von Ketten exemplarisch für die Szenarien von sauberen, rostigen Ketten gezeigt. Zahlreiche Techniken werden hier prima erläutert und mit Bildern untermalt. Weiter geht es mit Ketten auf trockenem Boden und auf feuchten Untergründen. Sehr übersichtlich und detailreich werden hier die notwendigen Schritte aufgezeigt.

Nun kommen die Räder dran. Vom Reifengummi bis hin zu Staub und Matsch werden die Techniken unter Nutzung von Acryl-, Enamel- und Ölfarben gezeigt.

Die nächsten Schritte widmen sich den Aupuffrohren. Sehr ausführlich und Schritt für Schritt wird hier die Bemalung dargestellt. Die detailreichen und großformatigen Fotos illustrieren dies hervorragend. Auch die Darstellung von Rußflecken bleibt nicht unbeachtet und wird fein erklärt.

Das Werkzeug steht im Mittelpunkt des nächsten Kapitels. Sehr ausführlich und anschaulich bebildert wird hier der Vorgang zum realistischen Bemalen von Werkzeug aufgezeigt.

Mit Tips zum realistischen Ersatz von Abschleppseilen aus Plastik beginnt der nächste Abschnitt. Anschließend wird dem Leser sehr anschaulich das Bemalen von Abschleppseilen und die realistische Darstellung näher gebracht.

Um die durchsichtigen Teile eines Bausatzes geht es im nächtsten Abschnitt. Dazu zählen z.B. Periskope sowie Front- und Heckleuchten. Den Einsatz von transparenten Farben zur Bemalung werden hier beschrieben. Ich hätte hier vielleicht noch die Behandlung von Scheiben mit Staub erwartet. Na ja…
Wie man die Bewaffnung eines Modells realistisch darstellen kann, erfährt der Leser im folgenden Kapitel. Ausführlich und sehr gut bebildert werden die einzelnen Schritte zur realistischen Darstellung von Maschinengewehren, Gewehren und anderen Waffen gezeigt. Auch hier überzeugen die gezeigten Techniken und die detailreiche Darstellung der einzelnen Schritte.

Auch die Betrachtung der Antennen eines Gefechtsfahrzeuges bleibt nicht außen vor. Im nächsten Abschnitt werden hierzu die passenden Methoden aufgezeigt.

Anschließend geht es Schritt für Schritt um die Darstellung von Holzteilen wie z.B. Kisten. Auch hier erhält der Leser in äußerst verständlichen Schritten mit perfekten Bildern einen Vorschlag zur Vorgehensweise bei der Darstellung von Holz.

Als nächstes wird sich um die Metallgegenstände wie Eimer, Helme, Schutzmaskenbehälter, Ketten, Munitionshülsen usw. gekümmert. Hauptsächlich wird hier der Umgang mit Metallfarben und die anschließende Verwitterung mit weiteren Farben ausführlich gezeigt.

Stoffe und Planen findet man quasi bei jedem Modell. So sind auch diese in der Encyclopedia berücksichtigt. In mehreren Schritten wir die Technik von Schatten und Lichtern zur realistischen Darstellung von Planen gezeigt.

Im letzten Kapitel geht es dann um die Naturelemente. Dabei dreht es sich um Kies, Geröll, Laub, Gras oder Steine und Äste, welche auf Gefechtsfahrzeugen zu finden sind. Wiederum wird in zahlreichen Bildern mit ausführlichen Hinweisen die Vorgehensweise zum Anbringen dieser Elemente gezeigt. Der ein oder andere Tipp ist natürlich auch dabei.

Fast am Ende des fünften Bandes und auch der Encyclopedia steht die Gallerie mit gebauten Modellen von Mig, Jari Hemilä, Sergiusz Peczek und Michael Wlkowski.

Mit einem „Brief an dich“ endet die Encyclopdia.

Durchgeblättert

Zusammenfassung

Mit der letzten Ausgabe der Enzyklopädie für den Modellbau erhält der Modellbauer ein ansprechendes Nachschlagewerk zum Bau von Militärmodellen. Neben den bereits zuvor vorgestellten vier Ausgaben ist auch die fünfte und letzte Ausgabe mächtig und qualitativ gut gemacht. Gut aufbereitet und durch zahlreiche Bilder ausführlich illustriert zeigt sie die möglichen letzten Schritte, den Feinschliff des Modells. Auch diesmal sind für den „alten Hasen“ noch wertvolle Tipps und Hinweise enthalten. Die Texte sind klar verständlich und entsprechend ausführlich. Mit dem fünften Band ist die gut gemachte und vor Informationen und Tipps strotzende Enzyklopädie komplett und ein tolles Nachschlagewerk.

Beispielseiten:

Fazit

Auch die ausführliche fünfte Ausgabe der Enzyclopädie kann in Layout und Inhalt überzeugen. Die dokumentierten und hervorragend illustrierten Techniken als auch Tipps und Tricks zu den finalen Schritten bei einem Modell überzeugen. Zahlreiche hochwertige Bilder und erläuternde Texte tragen zum Verständnis und zum Nachmachen bei. Einfaches Fazit: Absoult Empfehlenswert!

HandsUp-5


Produktinformation

Artikelbezeichnung: The Encyclopedia of Armour Modelling Techniques Part 5

Art. Nr. : A.MIG-6184
Format:160 Seiten, 800+ Farbfotos, Softcover, 300x210mm, Hochformat,
ISBN : 978-84-16949-38-0
Erscheinungsjahr : 2018
Preis : 31,00 EUR
Hersteller: AMMO by Mig – https://www.migjimenez.com

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an AMMO by Mig für die Bereitstellung des Belegexemplares.

AMMO by Mig: Encyclopedia of Armour Modelling Techniques – Issue 5